ELV wächst trotz Regulierung

Totgesagte leben bekanntlich länger und deshalb stimmt die Aussage „Lastschrift lebt“ auch in diesem Jahr noch immer. Trotz der Ende 2015 erfolgten Regulierung der Interbankenentgelte bei Kartenzahlungen wächst der Umsatz im bankunabhängigen, elektronischen Lastschriftverfahren (ELV) auch in 2016 um 3,1 Prozent auf knapp 76 Mrd. Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle „Kartenmarktstatistik Deutschland“ der Unternehmensberatung Paysys Consultancy.

Die Zahlungsverkehrsexperten kritisieren die Statistik der Bundesbank und andere Zahlen, die im Markt kursieren, scharf. Weiterlesen

Wochenrückblick: Last week in Payment

Vergangene Woche war in der Payment-Welt viel los. Dienstag wurde auf dem „Forum Handel 4.0“ des Handelsverband HDE über „Die Zukunft des Bezahlens“ diskutiert. Mittwoch trafen sich Vertreter von Handel und Banken, um ihre Kooperation in Sachen „Instant Payments“ zu vertiefen. Donnerstag fand das Zahlungsverkehrssymposium 2017 der Bundesbank statt. Und Freitag ging es beim Paysys-Frühstück um die Überlebenschancen der nationalen Debitverfahren. Eine unzulängliche Zusammenfassung: Weiterlesen

Bargeld bleibt bestimmend

Bargeld lacht länger. Foto: Bundesbank

Vergangene Woche fand der EHI-Kartenkongress statt, das alljährliche Familientreffen der Payment-Fachleute aus Handel, Banken, Dienstleistung und Kreditkartengesellschaften.

Wie gewohnt moderierte Olaf Schrage, CIO von Deichmann, mit Witz, Schlagfertigkeit und einer launigen Lässigkeit durch die zwei Tage, die Thomas Gottschalk und/oder Günther Jauch zur Ehre gereicht hätten. Und EHI-Payment-Papst Horst Rüter stellte – ebenfalls wie jedes Jahr – zu Beginn die neuen Zahlen aus der Studie „Kartengestützte Zahlungssysteme im Einzelhandel“ vor, der breitesten Erhebung zum Bezahlen im Handel in Deutschland. Anlass zu einer Bestandsaufnahme – der offline und online Zahlungswelt. Weiterlesen

BargeldlosBlog im FinTech Podcast

BargeldlosBlog zum 2. Mal zu Gast im FinTech Podcast.

Die 100 Fragen an die Payment-Branche gibt es jetzt auch auf der Tonspur. Im FinTech Podcast #85 diskutieren Jochen Siegert, Kilian Thalhammer und ich über die aktuellen Fragen im Zahlungsverkehr. Wir haben versucht, ein paar Antworten und Ausblicke zu geben – insbesondere zu den Themen PSD2, Girocard-Gebühren, MIF-Regulierung, Marktkonzentration sowie zu m- und e-Payment.

Zum ohnehin stets empfehlenswerten Fintech Podcast des Teams von „Banking and Payment“ geht es hier.

Bei der Gelegenheit möchte ich noch auf zwei aktuelle Dokumente für Freunde der Kartenzahlung aufmerksam machen. Weiterlesen

100 Fragen an die Payment-Branche

100 FragenWas bringt das Jahr 2017 der Payment-Branche? Keine Ahnung, aber Fragen gibt es genug. Statt eines Blicks in die Glaskugel daher mal wieder: Fragen, Fragen, Fragen. 100 – wahllose und nicht immer ganz ernstgemeinte – Fragen auf die der Payment-Markt in den nächsten zwölf Monaten eine Antwort geben wird – oder auch nicht. Los geht´s: Weiterlesen

Zahlungen mit EC-Karten werden nicht komplizierter

Esso

Glücksspiel: Wer bei Esso mit der Sparkassen-Karte zahlt, bekommt ein Rubbellos. Kann man so machen…

Entgegen anders lautender Meldungen wird das Bezahlen mit der EC-Karte nicht komplizierter. Erstens, weil es gar keine EC-Karte mehr gibt. Die Debitkarte der Deutschen Kreditwirtschaft heißt seit 2007 „Girocard“. Zweitens, weil sich die unkomplizierte BecN-Lösung im Markt durchsetzen wird.

tl;dr: Ein neues Mastercard-Bulletin beschreibt Best Practices-Grundsätze für die Transaktionsperformance. Nimmt man das Papier beim Wort, müsste MC den Widerstand gegen die BecN-Lösung aufgeben.
Weiterlesen

„Die Sicherheit ist kein Problem des Kunden“

BVR Kontaktlose Kartenzahlung

Tap&Go: Kontaktlose Kartenzahlungen sind auf dem Vormarsch. (Foto: BVR)

Die gute alte EC-Karte (seit 2008: „Girocard“) erhält eine neue Fähigkeit: Sparkassen und die Volks- und Raiffeisenbanken rüsten neu ausgegebene Girocards mit der NFC-Technologie für kontaktloses Bezahlen an der Kasse aus. Nach und nach werden sämtliche Bankkarten der beiden Institutsgruppen berührungsfrei im Vorbeiwinken Bezahlen können. Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat sich auf einen gemeinsamen technischen Standard für das „Girocard kontaktlos“-Verfahren geeinigt.

Manche sagen, „wurde aber auch Zeit“ – angesichts der Verbreitung die kontaktlose Kartenzahlungen in anderen Ländern bereits genießen. Andere warnen vor angeblichen Sicherheitsrisiken der Nahfunktechnologie. Insbesondere in den Publikumsmedien geistern in letzter Zeit vermehrt Schauermärchen von en passant abgegriffenen Kartendaten herum (siehe nur hier oder hier oder hier).

Im Interview mit BargeldlosBlog räumt Matthias Hönisch, Head of Card Business Unit beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), mit den Spukgeschichten rund um NFC-Karten auf und gibt Einblicke in die Kartenstrategie der Genossen. Weiterlesen

Don´t panic, Mastercard

Kartengebühren unter Druck.

Mastercard ist mit einer Sammelklage konfrontiert.

Frühstückslektüre heute: „Milliarden-Schadenersatzklage gegen Mastercard“. So übertiteln Handelsblatt und Spiegel Online eine Agenturmeldung – und dem folgt dann wohl auch der ganze Rest der Journaille. 16,7 Mrd. Euro Schadenersatz verlangt den Berichten zufolge eine US-Kanzlei vor einem Londoner Gericht von der Kreditkartenorganisation.

Es soll die größte Schadenersatzklage sein, die jemals in Großbritannien anhängig gemacht wurde. Der Haken: Es handelt sich um eine Sammelklage für britische Verbraucher. Mehr als die heutigen Schlagzeilen wird von der Klage daher wohl auch nicht übrig bleiben.  Weiterlesen

MIF-Regulierung wirkt

payment_cards_02

ibi research durchleuchtet Payment-Kosten von Onlineshops. (Foto: EZB)

Die im Dezember 2015 in Kraft getretene europäische Interbankenentgelt-Verordnung zeigt Wirkung. Die Deckelung der sogenannten „Multilateral Interchange Fees“ (MIF) auf 0,3 Prozent vom Umsatz bei Kreditkarten und 0,2 Prozent bei Debitkarten verbilligt die Kartengebühren für Händler auch im eCommerce erheblich.

„Die gesamten Kosten sanken um 33 Prozent, die direkten Kosten sogar um 62 Prozent im Vergleich zur Situation vor der Regulierung“, bilanzieren die Zahlungsverkehrsexperten von ibi research die Ergebnisse ihrer (überarbeiteten) Studie zu den Gesamtkosten von Zahlverfahren in Onlineshops.

Weiterlesen

Aldi akzeptiert Amex

Bild_B2B

Das blaue Wunder: Amex bei Aldi. (Foto: Payback)

Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Vor ziemlich genau einem Jahr kündigte Aldi Nord per Pressemitteilung an, ab sofort kontaktlose Kartenzahlungen zu akzeptieren. Meine Einfältigkeit wollte damals noch nicht daran glauben, dass der Discounter-Primus auch Kreditkarten an der Kasse entgegennehmen werde. Und musste sich bereits eine Woche später eines Besseren belehren lassen. And if that weren´t enough: Seit vergangener Woche akzeptiert Aldi Süd nun auch noch American Express. Weiterlesen

Die Qual mit der Anwendungsauswahl

"Sie haben die Wahl": Esso macht es vor. (Foto: @der_simon)

„Sie haben die Wahl“: Esso macht es vor. (Foto mit freundlicher Genehmigung von @der_simon)

Heute ist ein ganz besonderer Tag, liebe Freunde des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Und das nicht, weil es mir heute zum ersten Mal gelungen ist, endlich mal mit Payback Pay zu zahlen („Du musst drücken: Summe, andere Zahlungsweise und jetzt Payback Pay“) sondern, weil heute die europäische Interchange Fee Verordnung (IF-VO) vollends zur Geltung gekommen ist.

Die EU-Kommission freut sich wie Bolle und applaudiert in gewohnt verquaster Sprache ihrem eigenen Tun und Treiben in einer Pressemitteilung. Handel und Netzbetreibern in Deutschland bereitet die seit heute eigentlich notwendige Anwendungsauswahl weiterhin Kopfzerbrechen. BaFin und BMF schweigen.

Weiterlesen

Die Karten neu gemischt

EHIKartenstudie

Die wichtigste Grafik zu Zahlverfahren am POS (Quelle: EHI)

Die alljährliche Payment-Studie des EHI Retail Institutes bietet den besten Überblick zu den Umsatzanteilen der Zahlungsarten im stationären Handel und zur Sicht des Handels auf aktuelle Themen rund um den Zahlungsverkehrs am POS.

Die Ergebnisse der diesjährige Umfrage unter rund 500 Handelsunternehmen zeigt: die noch recht junge Regulierung der Interbankenentgelte hinterlässt schon deutliche Spuren im Markt. Doch auch neuer Regulierungsbedarf zeichnet sich bereits ab.  Weiterlesen

Abschied von der EC-Karte

EC-Logo

Don’t call me „EC-Karte“, Baby. Die Markenrechte gehören Mastercard.

The Long Goodbye – oder manche Dinge bekommt man nicht aus dem Kopf. Tilly zum Beispiel. Ältere Semester kennen das noch: „Sie baden gerade Ihre Hände drin“, wusste die unvergessene Palmolive-Tante Tilly ihre Kundin zu überraschen.

Nach ähnlichem Muster funktioniert offenbar die Radio-Werbung für die Girocard, die nun endlich nicht mehr EC-Karte genannt werden möchte – aus gutem oder aber aus dringlichem Grund.

tl;dr: Warum die DK für Werbung für die Girocard macht und was das mit der Anwendungsauswahl und Mastercard zu tun hat.

Weiterlesen

Tap, Tap, Tap, Tap & Go

©ALDI SÜD_Kontaktlose Zahlung

Kontaktlos: „Ganz leicht, muss es nicht sein.“ (Foto: Aldi Süd)

Ab dem 9. Juni 2016 müssen Kartenzahler an der Ladenkasse auswählen können, welches Verfahren ihrer Karte zum Einsatz kommen soll: Girocard, Maestro, V-Pay oder ELV. Die sogenannte Anwendungsauswahl (oder „Application Selection“ (ApplSel)) ist Bestandteil der IF-Verordnung. Handel und EC-Cash-Netzbetreiber haben eine praktikable Lösung für die überflüssige Wahlfreiheit entwickelt. Doch Mastercard schießt quer.

tl:dr: Durch die Anwendungsauswahl droht Chaos an der Kasse. Das kontaktlose Bezahlen mit der Girocard könnte tot sein, bevor es das Licht der Handelswelt erblickt.

Weiterlesen

Sparkassen mit Wunsch-PIN am GAA

2016-03-12 08.07.06Die Frankfurt-Sparkasse bietet (endlich) die „Wunsch-PIN“-Konfiguration für die Girocard (früher EC-Karte) am Geldautomat. Wie Vögelchen auf Twitter mir zwitscherten soll das seit Januar auch für Visa- und Mastercard-Karten funktionieren.

Auch die kommende NFC-Fähigkeit der Girocards für das kontaktlose Bezahlen soll künftig am GAA aus- und anschaltbar sein. So hat es die Deutsche Kreditwirtschaft mit den Datenschutzbeauftragten vereinbart, wie aus Bankkreisen zu vernehmen ist. Mal gespannt, was die Default-Einstellung sein wird. 🙂