Best of BargeldlosBlog 2016

Unterschreibe ich: Kontaktlose Kartenzahlungen – hier nicht im Bild – werden 2017 ein großes Thema.

Die Bilanz von BargeldlosBlog für das vergangene Jahr. Ungeschönte Zahlen zu den Top10-Blogposts und dem ganzen Rest.

Der meistgelesene Beitrag in 2016 war „Kontaktlos kommt“ mit 4.793 Lesern. Die kontaktlosen Kartenzahlungen werden in diesem Jahr sicher auch ein bedeutendes Thema in den Publikumsmedien werden, wenn die ersten großen Händler „Girocard kontaktlos“ freischalten und endlich auch die EC-Karte im Vorbeiwinken bezahlen kann. Deshalb empfehle ich vorsorglich schon mal den Artikel „Die Sicherheit ist kein Problem des Kunden“ zu den angeblichen Gefahren der NFC-Technologie.

In der Lesergunst auf Platz Zwei der „Most read“-Liste landete ein Dauerbrenner von BargeldlosBlog:

„Paydirekt auf Wiedervorlage“ mit 4.280 Lesern. Der Beitrag über Status quo und Startschwierigkeiten des Online-Bezahlverfahrens der Deutschen Kreditwirtschaft wurde zudem von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung („Das für gewöhnlich sehr gut informierte ‚Bargeldlosblog’“), der Börsen-Zeitung („szenekundige BargeldlosBlog“), dem E-Commerce-Blog etailment sowie Heise aufgegriffen und zitiert. Nette Ritterschläge für ein Special-Interest-Blog am Rande des Internets. Fast noch mehr freute mich ein Kommentar von Horst Lüning, dem Betreiber des legendären Onlineshops Whisky.de, unter dem Beitrag.

Auch Platz Drei wird von einem Paydirekt-Post belegt. 4.216 Leser informierten sich über die „Paydirekts prohibitive Preispolitik“.

Die seit Juni 2016 eigentlich vorgeschriebene „Qual mit der Anwendungsauswahl“ nahmen 3.684 Leser zur Kenntnis (Platz 4). Besser geschrieben, tiefer recherchiert und vor allem aktueller ist freilich der Beitrag „Zahlungen mit der EC-Karte werden nicht komplizierter“ zum gleichen Thema.

Rang Fünf, 3.476 Leser: „Paydirekt: Preise und Probleme“, Thema und Befund, alles wie gehabt – inklusive meiner Vorliebe für Alliterationen.

Hinter den Top5: Tap, Tap, Tap, Tap & Go…

Platz Sechs erreicht mit 3.364 Lesern „Tap, Tap, Tap, Tap & Go“, ein Artikel, der sich abermals mit der Anwendungsauswahl nach der MIF-Verordnung befasst und dabei insbesondere die Auswirkungen auf kontaktlose Kartenzahlungen (Girocard mit Offline-PIN) ins Auge fasst. Es ist auch der Beitrag mit den meisten Kommentaren (56) in 2016.

Auf Rang Sieben folgt ein Beitrag aus dem Dezember 2015 „Paydirekt ‚entspricht nicht den Marktanforderungen'“. Acht: „Aldi akzeptiert“. Neun: „Interbankenentgelt: Der MIF-Countdown läuft…“. Zehn: „Abschied von der EC-Karte“.

Noch viele Leser wünsche ich dem Blogpost „EU will eigene Payment-Welt erschaffen“ über die PSD2 bzw. den EBA-Draft zu RTS der EBA zur 2FA (LOL). Der Artikel hatte noch keine Chance, in der Jahres-Top10 zu erscheinen, hätte es aber verdient. Es steckt viel Arbeit drin und das Thema ist für die gesamte europäische Zahlungsverkehrswelt wichtig.

Die Gesamtbilanz 2016

Insgesamt wurden die Seiten von BargeldlosBlog im vergangenen Jahr 98.523-mal aufgerufen. Das ist bescheiden, aber eine deutliche Steigerung gegenüber 2015 (66.640). 21 Beiträge habe ich in den vergangenen zwölf Monaten nebenberuflich, nebenfamilienväterlich und quasi ehrenamtlich veröffentlicht. 219 Kommentare wurden unter die Beiträge geschrieben. 2017 wird die 100.000-Zugriffsmarke geknackt. Die meisten Leser „von Außen“ kommen naturgemäß über Google rein, dann folgt Twitter.

Was mich zu den „unregelmäßigen und unqualifizierten Unkenrufen rund um den unbaren Zahlungsverkehr“ motiviert sind neben manch netter Zuschrift mit freundlichem Feedback oder Fragen, mitunter die Diskussionen in den Kommentarspalten und die 298 Abonnenten des Blogs (quasi ein halber EHI-Kartenkongress). Wenn ich mir die Namen und Unternehmen dieser zugegebenermaßen recht überschaubaren Abo-Liste anschaue, weiß ich, dass BargeldlosBlog in der Zielgruppe Handel (stationär und online) sowie im Bereich Zahlungsdienstleister und Banken eine nette Zahl von relevanten Personen erreicht. Darüber hinaus scannen ein paar Journalistenkollegen den Blog nach News und Einordnungen, was mich ebenfalls freut und bestätigt.

In diesem Sinne wird es 2017 sicherlich hier und da weitergehen. In der Pipeline sind aktuell mal wieder „100 Fragen an die Paymentbranche“, wie einst 2013. Ich bin aber erst bei 72 Fragen angekommen.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2017! 🙂

4 Gedanken zu „Best of BargeldlosBlog 2016

  1. Hallo Herr Bender,
    ich wünsche Ihnen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2017!

    Vielen Dank für Ihre Arbeit und die Anzahl der interessanten Artikel, die Sie dem Nutzerkreis per Blog zur Verfügung stellen. Ich lese die Artikel sehr gern und kann mir doch häufiger ein „Schmunzeln“ nicht verkneifen…das ist bei all dem alltäglichen „Irrsinn“ immer eine schöne Abwechslung bzw. Bereicherung.

    Auf viele spannende Themen in 2017!!! Und wie immer gilt: Es bleibt spannend!

    Oliver Behrens

  2. Hallo Herr Bender,

    zunächst einmal vielen Dank für Ihre interessanten und informativen Beiträge! Das Thema „Bargeldlos“ an sich ist ja ein sehr trockenes. Trotzdem schaffen Sie es jedes Mal, Ihr umfangreiches Fachwissen sowie Ihr Verständnis für die Zusammenhänge durch Ihre verständliche Schreibweise und schonungslose Offenheit, gewürzt mit einer ordentlichen Portion Ironie (aber ohne dabei ins flapsige abzudriften), auch für den Electronic-Banking-Berater lesenswert und verständlich zu machen. Meist ganz im Gegensatz zu den offiziellen Informationen, die wir von unseren Verbundpartnern bekommen. Sehr gut, weiter so!

    Dann noch eine Anmerkung: Ich habe Ihren Blog über den Feedly-Newsreader abonniert, wie scheinbar weitere 236 „Follower“ auch. Haben Sie die schon zu Ihren Abonnenten gezählt oder kommen die noch dazu? Auch die Twitter-Follower sind ja eigentlich Abonnenten, die hier regelmäßig lesen. Die sollten Sie ruhig noch alle dazu zählen.

    Ihnen auch ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes 2017! Ich freue mich schon auf den nächsten Beitrag! 🙂

  3. Wünsche allen ein frohes neues und gesundes 2017!
    Auf spannende Recherchen 2017 ;)…..
    Mein Highlight 2016: Die ersten Jobangebote kommen rein bezüglich “ Wir suchen jemand der POS und Online Zahlungsverkehr mit einer Sharepoint Umgebung verbindet…“ Die Zahlungsdienstleister entwickeln neue Systeme, die uns Händlern bessere Informationen und Entscheidungsmöglichkeiten geben.
    Viele Grüße aus den Niederlanden
    Kiesewetter

  4. Vielen Dank für das freundliche Feedback! Und, nein: Die Feedly-Newsreader-Abonnenten habe ich bislang noch nicht mitgezählt. Kannte ich nicht. Danke für den Hinweis. Gibt auch noch eine Handvoll „Feedburner“-Mitleser. Die sollten wegen der Optik bitte mal ihre Bezugsquelle ändern. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.